wave900x435

SWITZERLAND

14.-22.06.2019

 

Informationen zur Route

11 Fragen zur WAVETROPHY

offizieller WAVETROPHY-Blog

 

mit dabei

TEAM BEO

BEO3

Marianne und Hansueli 
unterwegs im Berner Oberland
mit ihrem VW e-up!

zum Logbuch Team BEO
 

Schwob Leinenweberei

26 Kantone und
4 Nachbarländer? 

Stand 22.06.2019:

Kantone am 22.06.2019

Geschafft!

Endlich geht es los. Die ersten e-Bikes stehen bereits am Start, da übernimmt überraschend eine Seniorin die Führung...

Alles bereit für den Start!
Hier sind einige Bilder dazu:

Um 10 Uhr fahren wir los.
In Deitingen machen wir einen kurzen Ladestopp. An der Schnellladesäule zeigt unser Auto bereits nach 20 min wieder 95%. Der Hauenstein ist kein Problem für uns und abwärts können wir wieder viel Energie zurückgewinnen. Wir sind mehr als eine Stunde zu früh in Arlesheim, können gemütlich den Dom besuchen und eine Pause in einem Restaurant machen. Kurz vor 15 Uhr fahren wir als erste auf den Domplatz. Welch ein Bild!

Unser Auto ist parat! Sieht doch hübsch aus, mit unserem Logo...

Die Leinenweberei Schwob in Burgdorf hat uns mit eigener Teambekleidung ausgerüstet:

Eine so lange Reise mit dem VW e-up! will geplant sein! 

bluewin 3

Ergibt das Sinn und geht das überhaupt?
Wer in der Stadt ein Elektroauto besitzt, hat zu Hause eine eigene Ladestation. Und was sollen alle anderen machen?

bluewin 3

Weil ein E-Auto pro Tag normalerweise nur eine Stunde bewegt wird, aber 23 Stunden an einer Ladestation hängen könnte, ergäbe sich daraus eine komplett neue Funktion: Das Elektroauto als mobiler Energiespeicher.

Sind Elektrofahrzeuge wirklich so umweltfreundlich? 

In einer achtteiligen Video-Serie beschäftiget sich bluewin mit den wichtigsten Aspekten der Elektromobilität. 

Am 06.04.2019 treffen wir uns zu einem ersten Briefing in Hinwil beim KEZO, dem Zweckverband Kehrichtverwertung Zürcher Oberland. Ich bin gespannt, was - und vor allem wer - mich da erwartet.
Eine Kehrichtverwertung mit SAUBER-Fahnen? Sonderbar...

Mit einer bescheidenen Reichweite von maximal 150km (im besten Fall!) wird die Tour zur Herausforderung. Schaffen wir all die Pässe? Oder bleiben wir bereits am Hauenstein stecken und müssen umkehren?